chance_change.jpg

ChiroTrance: Hypnose ohne Worte

Die Ursprünge der ChiroTrance Methode stammen aus der vedischen Hochkultur und sind rund 5000 Jahre alt. Nur etwas das sich wiederholt bewährt hat und sehr zuverlässig funktioniert, kann sich über viele tausend Jahre halten.

Die Trance Einleitung und die komplette Behandlung erfolgt ausschliesslich über die Hände der Therapeutin. Durch wenige Handgriffe an hypogenen Zonen wird innert kurzer Zeit eine tiefe Trance herbeigeführt. Durch die Berührungen verändern wir den Blutfluss in deinem Körper, wodurch dein autonomes Nervensystem optimal funktionieren kann. Die Behandlung wird im Liegen und über deinen Kleidern angewendet. Durch die anschliessende Aktivierung deiner Selbstheilungskräfte, beginnt dein "innerer Heiler" zu wirken. Er entscheidet was, wann in welcher Reihenfolge geheilt werden darf. Oft ist die ChiroTrance Methode ein Rettungsanker, wenn alles andere versagt hat.

Vorteile der ChiroTrance Methode

  • Da die Trance auf der körperlichen Ebene eingeleitet wird, eignet sie sich besonders gut für Menschen die als schwerhypnotisierbar gelten, fremdsprachig, gehörlos, blind oder stumm sind.

  • Du musst mir dein Thema nicht mitteilen, wenn du das nicht möchtest.

  • Bei Bedarf kann die ChiroTrance mit anderen Methoden kombiniert werden. Sollte ich das in deinem Fall für sinnvoll halten, werde ich dich darauf ansprechen und dir die Möglichkeiten aufzeigen.

Häufige Anwendungsgebiete

Mit der ChiroTrance Methode können fast alle körperlichen, geistigen und seelischen Themen behandelt werden. Besonders gut geeignet sind Themenbereiche wie:

  • Psychosomatik (was einen grossteil aller Symptome einschliesst)

  • Burnout, Erschöpfung, Energielosigkeit

  • Traumata, Depressionen

  • Zwangsstörungen

  • div. Erkrankungen (Alzheimer, Diabetes Typ-2, Krebs, Tumore, Myome, Multiple Sklerose, Parkinson...)

  • Palliativpflege

Wann darf ChiroTrance nicht angewendet werden?

  • Schwangerschaft

  • unbehandelter Bluthochdruck

  • Erkrankung des Zentralen Nervensystems

  • kürzlich vorgefallener Herzinfarkt oder Schlaganfall

  • Psychosen (Schizophrenie, Bipolare Störung)

  • geistige Beeinträchtigung

  • Thrombose

  • Epilepsie

( MILTON H. ERICKSON )

„Alles, was fasziniert und die Aufmerksamkeit eines Menschen festhält oder absorbiert, könnte als hypnotisch bezeichnet werden."